Übertrittsmöglichkeiten aus dem Gymnasium an eine andere weiterführende Schulart

Schema

1. Übertrittsmöglichkeiten aus dem Gymnasium an die Realschule

aus Gy 5 aus höherer Jgst. des Gy
in RS 5
  • mit Vorrückungserlaubnis
  • ohne Vorrückungserlaubnis,
    aber kein Wiederholverbot
    Altersgrenze 12 Jahre
in dieselbe Jgst. der RS

Altersgrenze: Jahrgangsstufe plus 7

in die nächsthöhere Jgst. der RS
  • mit Vorrückungserlaubnis
  • ohne Vorrückungserlaubnis, wenn durch Fächer bedingt, die nicht an der Realschule unterrichtet werden, Probezeit
  • ohne Vorrückungserlaubnis in Realschulfächern:  bestandene Aufnahmeprüfung und Probezeit
Quelle: Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus, Stand 4.3.2008

Differenzierung ab 7.Klasse

2. Übertrittsmöglichkeiten aus dem Gymnasium in den M-Zug der Volksschule

in die Jgst. 7 mit 10 (nur aufsteigend möglich)
  • mit Vorrückungserlaubnis
  • ohne Vorrückungserlaubnis, wenn durch Fächer bedingt, die im M-Zug nicht unterrichtet werden
  • ohne Vorrückungserlaubnis, wenn die Note 5 oder 6 in Physik, Biologie oder Chemie (PCB) sowie in Geschichte, Sozialkunde oder Erdkunde (GSE) durch die Noten des jeweils anderen Faches ausgeglichen werden kann
  • externer Quali mit Ø 2,3 insgesamt und Ø 2,00 aus Deutsch, Englisch Mathematik
  • bestandene Aufnahmeprüfung in den Fächern, in denen die Note 2 im Quali verfehlt wurde

3. Übertrittsmöglichkeiten aus dem Gymnasium in die Wirtschaftsschule

in die Eingangsstufe der drei- bzw. vierstufigen Wirtschaftsschule
  • mit Vorrückungserlaubnis
  • ohne Vorrückungserlaubnis, wenn mindestens die Note 4 in Deutsch, Englisch und Mathematik vorliegt
  • bei Wiederholverbot Gutachten über die Eignung
  • bestandener Probeunterricht
Altersgrenze: vierstufig 15, dreistufig 16 Jahre
in die Jgst. 8 (vierstufig) und 9
  • mit Vorrückungserlaubnis
  • ohne Vorrückungserlaubnis, wenn durch Fächer bedingt, die in der Wirtschaftsschule nicht unterrichtet werden, positives Gutachten
  • bestandene Aufnahmeprüfung
Probezeit, Altersgrenze: Jahrgangsstufe plus 8
in die Jgst. 10 der zweistufigen WS
  • mit Vorrückungserlaubnis
  • ohne Vorrückungserlaubnis, wenn in den Fächern Deutsch und Englisch mindestens 4 vorliegt
keine Altersgrenze; keine Aufnahmeprüfung möglich
Quelle: Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus, Stand 4.3.2008