Vorlesewettbewerb - Schulsieger

Um die Wette lesen - Katharina Kohnert gewinnt Vorlesewettbewerb 2016 am Gymnasium Puchheim

Am Freitag, 08.12.2016, versammelten sich frühmorgens alle Sechstklässler zusammen mit ihren Deutschlehrern in der Mensa des Gymnasiums Puchheim. Dort wollten sie aber nicht etwa frühstücken, sondern sich vorlesen lassen. Dabei zogen die sechs Klassensiegerinnen die Zuhörer vollständig in ihren Bann. Katharina Kohnert aus der 6e las derart lebendig aus Funkes „Tintenherz“, dass ihr das gelang, was sonst nur der Hauptfigur der Romans gelingt: Sie las die Hauptpersonen aus dem Buch heraus direkt vor die Augen ihrer Mitschüler.

Aber auch die anderen Klassenchampions machten ihre Sache hervorragend: Anna Kummet (6a), Alina Wälzel (6b), Laura Bachtrog (6c), Franziska Hermann (6d) und Clara Shen (6f) überzeugten das Publikum mit mitreißenden Vorträgen. So war es für die Jury kein Leichtes, die Beste unter den Besten zu küren. Schließlich entschieden sich Birgit Grimm (Elternbeirat), Christine Förster-Grüber (Förderverein), Walter Doppler (Fachschaft Deutsch), Aileen Schulte (Vorjahressiegerin) und Nicola Bräunling (Buchhandlung Bräunling, externe Expertin) nach intensiver Beratung für Katharina Kohnert aus der 6e. Die von ihrer Klasse umjubelte Schülerin vertritt das Gymnasium Puchheim nun beim Kreisentscheid des Vorlesewettbewerbs. Aber auch die anderen Vorleserinnen gingen nicht leer aus: Jede Klassensiegerin durfte sich ein von Frau Bräunling mitgebrachtes Buch aussuchen und bekam zudem einen Büchergutschein vom Elternbeirat geschenkt. So findet das Lesen kein Ende.

Peter Mareis

Kein Kraut gewachsen gegen „Doktor Proktors Pupspulver“ - Aileen Schulte gewinnt den Vorlesewettbewerb 2015 am Gymnasium Puchheim

Am Donnerstag, den 10. Dezember 2015, fand in den ersten beiden Schulstunden der alljährliche Vorlesewettbewerb der 6. Klassen in der Mensa statt. Die Klassensieger Marco Leichsenring (6a), Carlotta Koch (6b), Tonio Hasler (6c), Aileen Schulte (6d), Laetitia Wüst (6e) und Katja Mainz (6f) starteten vor vollem Haus nervös und erwartungsvoll in den Wettbewerb. Vor der unbestechlichen Jury, die aus Frau Grimm (Elternbeirat), Herrn Doppler (Fachschaft Deutsch), Jana Ohlenhardt (Vorjahressiegerin), Frau Bräunling (Buchhandlung Bräunling) und Frau Förster-Grüber (Förderverein) bestand, lasen die sechs Kandidaten zuerst ihre selbstgewählten, einstudierten Textstellen vor. Anschließend kündigte der Moderator, Herr Mareis, an, dass die Kandidaten sich in der zweiten Hälfte des Wettbewerbs nun dem schwierigeren Teil stellten mussten. Dieser bestand im Vorlesen eines unbekannten Textes aus dem Jugendroman „Timpetill – Stadt ohne Eltern“, was sich als weitaus spannender erwies als das Lesen der eingeübten Abschnitte aus den Büchern „Der Schwarm“, „Arthur und die Stadt ohne Namen“, „Erebos“, „Doktor Proktors Pupspulver“, „Marokko am See“ und „Emilys Geheimnis“. Doch die Klassensieger schlugen sich wie zuvor tapfer. Unter den durchweg sehr guten Vorleseleistungen ermittelte die Jury eine klare Siegerin. Sie entschied sich für Aileen Schulte, die nun das Gymnasium Puchheim im Kreisentscheid in Fürstenfeldbruck vertreten wird, gefolgt von Tonio Hasler und Carlotta Koch. Alle Kandidaten wurden nicht nur mit einem vorbildlichen Publikum, sondern auch mit einem Buchgeschenk der Buchhandlung Bräunling und einem Büchergutschein des Elternbeirats belohnt.

Emma Lehner und Carlotta Koch, beide 6b

Lesen statt essen - Schüler des Gymnasiums Puchheim lesen in der schuleigenen Mensa ihren Klassenkameraden vor: Jana Ohlenhard wird Schulsiegerin 2014

Als beste Vorleserin aller Sechstklässler gewann Jana Ohlenhard am Freitag, 12.12.2014, die Schulrunde des Vorlesewettbewerbs am Gymnasium Puchheim. Die fünf sechsten Klassen hatten zuvor jeweils eine Klassensiegerin bzw. einen Klassensieger ermittelt.

Vor allen 141 Sechstklässlern traten dann Jana Ohlenhard (6a), Tobias Heckes (6b), Laura Pfundstein (6c), Suzanna Hofmann (6d) und Milan Rother (6e) zum Wettkampf der Worte an. In der schön hergerichteten Mensa des Gymnasiums lasen die Klassensieger vor den Augen und Ohren der unbestechlichen Jury: Annika Brandauer (Vorjahressiegerin), Frau Nicola Bräunling (Buchhandlung Bräunling), Frau Christine Förster-Grüber (Förderverein), Frau Birgit Grimm (Elternbeirat) und Frau Beate Klüglein-Niebauer (Deutsch-Fachschaft) hatten dabei eine schwierige Aufgabe, denn alle Vorleser trugen die Texte auf sehr hohem Niveau vor. Hierbei stellten sie zuerst einen selbst gewählten Auszug aus verschiedenen Jugendbüchern vor – schon hier überzeugte Jana Ohlenhard mit einem Ausschnitt aus Cornelia Funkes „Igraine Ohnefurcht“.

Nach der Lektüre des unbekannten Textes – dieses Jahr wählten die Organisatoren „Matti und Sami“ von Salah Naoura – zog sich die Jury zur intensiven Beratung zurück. Schließlich gewann Jana Ohlenhard knapp vor Suzanna Hofmann und vertritt nun das Gymnasium Puchheim beim Regionalentscheid in Fürstenfeldbruck.

Die ausgezeichneten Leserinnen und Leser wurden nicht nur durch ein vorbildliches und für die Lesestunde dankbares Publikum belohnt, sondern auch durch ein Buchgeschenk von Frau Bräunling und einen Büchergutschein des Elternbeirates.

Verfasser: Klasse 6d des Gymnasiums Puchheim

„Der kleine Hobbit“ punktet nicht nur im Kino! Annika Brandauer Schulsiegerin im Vorlesewettbewerb 2013 des Gymnasiums Puchheim

Am Donnerstag, 12.12.2013, ermittelte das Gymnasium Puchheim die Schulsiegerin im Vorlese-wettbewerb des Börsenvereins des deutschen Buchhandels. Annika Brandauer aus der Klasse 6e entschied den Wettstreit der Vorleser für sich und qualifizierte sich damit für den Kreisentscheid. Vor den gebannten Zuhörern in der Bibliothek des Gymnasiums überzeugte Annika beim Vorlesen aus ihrem selbst gewählten Buch „Der kleine Hobbit“ von J.R Tolkien. Annika las den Dialog zwischen dem gruseligen Gollum und Bilbo Beutlin so lebensnah, dass sich die Zuhörer wie in Mittelerde vorkamen. Auch im Überraschungstext „Die Tribute von Panem“ (Suzanne Collins) überzeugte die Siegerin.

Die Jury hatte es dieses Jahr enorm schwer, denn auch die anderen Klassensieger, Thomas Lang (6a), Nina Wissing, in Vertretung für Lena Urban (6b), Veronika Glötzl (6c) sowie Sebastian Kohnert (6d), trugen ihre selbst gewählten Texte wie auch den Auszug aus dem unbekannten Roman auf sehr hohem, stellenweise kaum voneinander unterscheidbaren Niveau vor.

In der Jury entschieden sich Brigitte Zett für den Elternbeirat, Christine Förster-Grüber für den Förderverein, Sonja Abrell-Kastner für die Fachschaft Deutsch, Quirin Hanschmann als Vorjahressieger und Nicola Bräunling (Buchhandlung Bräunling) als externe Expertin nach intensiver Beratung für Annika.

Während die Jury beratschlagte, aber auch vor und zwischen den Lesungen gaben Mitschüler der Vorleser auf Klarinette, Saxophon und Klavier dem Abend einen wunderbaren musikalischen Rahmen.

Quirin Hanschmann: Schulsieger im Vorlesewettbewerb 2012 des Gymnasiums Puchheim

Am Donnerstag, 13.12.2012, ermittelte das Gymnasium Puchheim den Schulsieger im Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des deutschen Buchhandels. Quirin Hanschmann (im Bild: 2. von links) aus der 6c entschied den Lesewettstreit für sich und qualifizierte sich damit für den Kreisentscheid. Vor gut 40 Zuhörern in der Bibliothek des Gymnasiums überzeugte Qurin beim Vorlesen aus dem selbst gewählten Buch („Geisterritter“ von Cornelia Funke). Dort durften sich die Zuhörer mit einem Internatsschüler gruseln, der als einziger Junge seines Zimmers nachts die schrecklichen Geisterritter vor seinem Fenster sehen kann.

Den Überraschungstext „Beschützer der Diebe“ las Quirin so gut, dass man sich mit den Hauptfiguren Steinhöfels gleich direkt in Berlin wähnte.

Die Jury hatte es dieses Jahr erneut schwer, denn die anderen Klassensieger, Felix Lehner (6a), Lena Sauerer (6b) und Mio Lechenmayr (6d), trugen ihre Wunschtexte wie auch den Auszug aus dem unbekannten Roman ebenfalls auf sehr hohem Niveau vor.

In der Jury entschieden sich Birgit Grimm für den Elternbeirat, Christine Förster-Grüber für den Förderverein, Elisabeth Saller für die Fachschaft Deutsch, Lotta Dierschke als Vorjahressiegerin und Markus Holzner für die Oberstufe des Gymnasiums Puchheim dann aber doch einstimmig für Qurin.

Der Abend wurde von Mitschülern der Vorleser musikalisch umrahmt.

Lotta Dierschke: Schulsiegerin im Vorlesewettbewerb 2011 des Gymnasiums Puchheim

Am Freitag, 09.12.2011, ermittelte das Gymnasium Puchheim den Schulsieger im Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des deutschen Buchhandels. Lotta Dierschke aus der 6c hatte im Wettstreit der Vorleser die Nase knapp vorn und qualifizierte sich damit für den Kreisentscheid. Vor Eltern, Mitschülern und den Deutschlehrern glänzte Lotta nicht nur im beim Vorlesen aus dem selbst gewählten Buch („Momo“ von Michael Ende) sondern trug auch den unbekannten Text („Warrior Cats“ von Erin Hunter) außerordentlich sicher vor.

Eigentlich hätte der Schulentscheid dieses Jahr zwei Siegerinnen verdient, denn auch die Zweitplatzierte, Lena Schäufele aus der 6d, las hervorragend und verfehlte den Sieg nur um Haaresbreite. Sie wählte ihren Wunschtext aus dem Bestseller „Bis(s) zum Morgengrauen“ und gewann mit ihrem sicheren Vortrag Jury und Publikum.

Die Jury (für den Elternbeirat Frau Grimm, Frau Förster-Grüber für den Förderverein, die Vorjahressiegerin Leni Sedlmair, die Fachbetreuerin für Deutsch, Frau Saller, sowie Frau Bräunling von der Buchhandlung Bräunling) entschied sich nach intensiver Beratung mehrheitlich für Lotta.

Auch die weiteren Leser, Lukas Dietlmeier (6a), Clara Weber (6b), Florian Schiffel (6e) und Luca Thurner (6f) machten ihre Sache sehr gut. Sie stellten ja ihr großes Lesetalent bereits als Klassensieger unter Beweis. Für alle Vorleserinnen und Vorleser gab es für Buchpreise sowie Büchergutscheine vom Elternbeirat.

Der Abend wurde von Schülerinnen und Schülern der 6. Klassen musikalisch umrahmt.

Leni Sedlmair: Schulsiegerin im Vorlesewettbewerb 2010 des Gymnasiums Puchheim

Vorlesewettbewerb - Sieger

Am Freitag, 03.12.10, ermittelte das Gymnasium Puchheim den Schulsieger im Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des deutschen Buchhandels. Leni Sedlmair aus der 6b gewann den Wettbewerb und qualifizierte sich damit für den Kreisentscheid.

weiterlesen im Artikel im "Kreisbote Fürstenfeldbruck"...


Johannes Fisch: Schulsieger im Vorlesewettbewerb 2009 des Gymnasiums Puchheim

Sieger Vorlesewettbewerb GymP 2009Puchheim - Am Donnerstag, 25.11.2009, ermittelte das Gymnasium Puchheim den Klassensieger im Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des deutschen Buchhandels. Johannes Fisch aus der 6c entschied den Lesewettstreit für sich und qualifizierte sich damit für den Kreisentscheid. Vor über 50 Zuhörern in der Bücherei Puchheim glänzte Johannes beim Vorlesen aus dem selbst gewählten Buch („Gregs Tagebuch“ von Collin McMahon). Dort durften die Zuhörer über einen tollpatschigen Jungen lachen, der sich aus Versehen auf der Damentoilette einschließt und dafür zum Held seiner Mitschüler wird.

In den Überraschungstext „Endymion Spring“ arbeitete sich Johannes schließlich so gut hinein, dass die Anwesenden glaubten, selbst in der Stube des Buchdruckers Gutenberg zu sitzen.


Jury Vorlesewettbewerb GymP 2009Die Jury hatte es dieses Jahr jedoch ausgesprochen schwer, denn die Zweitplatzierte, Sophia Küstenmacher (6a), las ebenfalls hervorragend und verfehlte den Sieg nur um Haaresbreite. Sie wählte ihren Wunschtext aus dem ebenso witzigen wie nachdenklichen Buch „Simpel“ (Marie-Aude Murail) und gewann das Auditorium für die Hauptfigur, einen geistig behinderten 22-Jährigen, der sich wie ein Dreijähriger verhält.

Die Elternbeiratsvorsitzende Sigrid Hecht, der Vorsitzende des Fördervereins Georg Möller, die Schülerin Sarah Mohrat aus dem Deutsch-Leistungskurs, der Vorjahressieger Valentin Poggenpohl und der stellvertretende Schulleiter Peter Mareis entschieden sich nach intensiver Beratung mehrheitlich für Johannes.



Klassensieger Vorlesewettbewerb GymP 2009Den 3. Platz belegten gemeinsam Maike Däther (6d), Maria Räder (6e) und Clemens Weber (6b). Da sie alle ihr großes Lesetalent unter Beweis stellen konnten und sie ja auch schon als Klassensieger in den Wettbewerb starteten, gab es für alle Vorleser Buchpreise.

Musikerinnen Vorlesewettbewerb GymP 2009Der Abend wurde von Schülerinnen und Schülern der 6. Klassen musikalisch umrahmt.

Pressemitteilung, 26.11.2009

Nähere Informationen zum Vorlesewettbewerb unter www.vorlesewettbewerb.de