Seite wählen

Planspiel Börse am Gymnasium Puchheim

Gewinner im Landkreis Fürstenfeldbruck beim Nachhaltigkeitspreis des Börsenspiels der Sparkasse im Schuljahr 2016/17.

Das Siegerteam des Gymnasiums Puchheim 2015

Einen ganz herausragenden Erfolg erzielte die Gruppe „winnerteam“ beim Börsenspiel 2012 der Sparkassen in Deutschland.

Die Schülergruppe aus der Klasse 10d erreichte im Zusammenhang mit nachhaltigen Wertpapieren deutschlandweit den 3. Platz. Damit waren sie gleichzeitig erster im Landkreis Fürstenfeldbruck und zweiter innerhalb Bayerns.

Beim Börsenspielwettbewerb, den die Sparkasse bereits seit vielen Jahren durchführt, geht es darum, fiktive 50.000 Euro über ca. 170 mögliche Wertpapiere – unter realen Bedingungen – so anzulegen, dass am Ende das Depot einen maximalen Wert aufweist. Dabei erreichte die Gruppe unter 140 Teams im Landkreis Fürstenfeldbruck den ersten Platz. Noch viel erfolgreicher war das „winnerteam“ aber im Bereich der nachhaltigen Wertpapiere. Unter den ausgewählten Wertpapieren waren – besonders gekennzeichnet – die Wertpapiere von Unternehmen, die nicht nur einen hohen Gewinn als Ziel vor Augen haben, sondern nachhaltig wirtschaften, indem sie besondere Produkte oder besonders umweltschonend produzieren.

Die Zuordnung derartiger Unternehmen erfolgt aufgrund des ESI (Ethibel Sustainability Index) der Agentur Vigeo. Vigeo verwendet zur Einordung insgesamt 38 Kriterien, die sich in folgende Bereiche zusammenfassen lassen: Menschenrechte, Personalpolitik, Umwelt, Geschäftspolitik, Unternehmensführung und gesellschaftliches Engagement. Die Siegergruppe konnte durch eine gezielte und glückliche Auswahl nachhaltiger Wertpapiere innerhalb von gut zwei Monaten einen Ertrag von knapp 9.000 Euro erreichen. Damit konnten sie unter allen – ca. 41.000 (!) – teilnehmenden Gruppen aus Deutschland einen hervorragenden dritten Platz belegen. Belohnt wurden sie jeweils mit einer Siegerehrung in Fürstenfeldbruck (Landkreiswertung) und in München (Landeswertung).

Ende April stand für diese Gruppe dann der besondere Höhepunkt an: die Siegerehrung in Berlin für den 3. Platz deutschlandweit. Drei Tage lang wurde vom Sparkassenverband ein äußerst abwechslungsreiches und spannendes Programm geboten: neben einer Stadtrally in Berlin-Mitte und der eigentlichen Siegerehrung mit der Urkundenüberreichung wurde das Jugendforschungsschiff „Wassermann“ besucht. Ein gemeinsamer Bowling-Abend mit hervorragendem kalten und warmen Buffet sowie ein Besuch der Ausstellung „Story of Berlin“ rundeten das Programm ab. Viel zu schnell war damit der Zeitpunkt des Rückflugs nach München gekommen.

Egon Fürstberger

2011: Zum dritten Mal in Folge holt eine Gruppe des Gymnasiums Puchheim den Titel im Planspiel Börse: den „Panzerknackern“ aus der Klasse 10a gelang es aber nicht nur, den höchsten Depotwert der 130 Teams aus dem Landkreis zu erwirtschaften, sondern sie holten auch noch den extra ausgelobten Nachhaltigkeitspreis mit ihrer gelungenen Strategie.

Beim Börsenspiel 2010 der Sparkasse Fürstenfeldbruck erreichte wiederum eine Gruppe des Gymnasiums Puchheim innerhalb des Landkreises den ersten Platz.

Beim Planspiel Börse 2009 der Sparkassen konnte wiederum ein schöner Erfolg erzielt werden. Die Gruppe „Finanzhaie“ erreichte unter 130 teilnehmenden Gruppen im Landkreis Fürstenfeldbruck den ersten Platz.

Erstmals wurde beim Börsenspiel ein Nachhaltigkeitspreis ausgelobt. Hierbei wurde das Team prämiert, das mit nachhaltigen Aktien den höchsten Ertrag erzielt hat. Auch hier erreichte ein Team des Gymnasiums Puchheim den ersten Platz