Seite auswählen

Leitfaden für ein zielführendes Eltern-Lehrkraft-Gespräch

Die folgende Leitfaden für Durchführung von zielführenden Gesprächen zwischen Lehrkräften und Eltern z. B. in der Sprechstunde ist Ergebnis eines Eltern-Lehrkräfte-Workshops mit dem Ziel das Zusammen-Sein an unserer Schule im Sinne der Schulvereinbarung als respektvolles Miteinander zu gestalten.

Um den Fragebogen (siehe unten) auch zu Hause nutzen zu können, hier den kompletten Leitfaden für zielführende Eltern-Lehrkraft-Gespräche als pdf

Vor dem Eltern-Lehrkraft-Gespräch an der Schule

  • Termin vereinbaren:
    • gibt der Lehrkraft Zeit zur Vorbereitung, differenzierteres Bild der Schülerin / des Schülers möglich
    • Mögliche Abwesenheit der Lehrkraft, kurzfristige Stundenplanänderungen klären
  • Gespräch mit dem Kind zum eigenen Lern- und Arbeitsverhalten:
    • Lassen Sie ihr Kind den Bogen zunächst selbst ausfüllen.
    • Besprechen Sie ihn danach gemeinsam: Wo gehen ihre Einschätzungen auseinander? Warum?

Voraussetzungen für ein zielführendes Eltern-Lehrkraft-Gespräch

Eltern und Schule verstehen sich als Erziehungspartnerschaft, in der jede Seite das Lernen des Kindes sinnvoll und positiv unterstützt.
Dazu gehört,

  • die Festlegung eines konkreten Gesprächsziels
  • dass Anliegen offen und ehrlich vorgebracht werden (gegenseitige Schuldzuweisungen sind dabei kontraproduktiv
  • die Bereitschaft zuzuhören
  • die Formulierung eigener Bedürfnisse
  • dass Sachverhalte möglichst genau/faktengestützt dargelegt werden (Pauschalaussagen sind wenig zielführend)
  • die Bereitschaft, Empfehlungen bzw. Kritik anzunehmen, um den individuellen Lernprozess des Kindes zu unterstützen
  • Stärken und positive Aspekte herauszustellen
  • das Fixieren der Resultate des Gesprächs

Mögliche Inhalte des Eltern-Lehrkraft-Gesprächs