Seite wählen

Anleitungen zum Vertretungskonzept in Jgst. 9

Physik: „Physiktraining“

Ansprechpartner: A. Miller

Standort: Koje gegenüber 207

  • Die Vertretungslehrkraft geht zu Beginn der Vertretungsstunde mit zwei zuständigen Schülern zur Koje IV (bei den Räumen 204 – 207) und lässt die Kiste mit den Büchern zur Klasse transportieren.
  • Auf der Deckelrückseite der grauen Bücherkiste ist der Ablaufplan dargelegt.
  • Jeder Schüler erhält ein Übungsbuch.
  • Die Lehrkraft zeichnet die Liste mit Datum und Lehrernamen ab.
  • Jeder Schüler bearbeitet die Aufgaben gemäß den Vorgaben des Physiklehrers.
  • Am Ende der Stunde werden die Bücher nummerisch sortiert in die graue Kiste gelegt.
  • Die beauftragten Schüler tragen die Bücherkiste – in Begleitung der Lehrkraft – wieder zurück zur Koje IV.

Latein: „SPGR“ (= SPIEGEL Geschichte – Rom)

Ansprechpartnerin: I. Forster

Standort: Koje gegenüber 151

Die Schüler haben: Schnellhefter mit einer Gesamtübersicht zum Abheften der ABs

Die Schüler sollen:

1. Material besorgen
  • die Box mit den Zeitschriften und dem Ordner Koje holen
  • sich jeder eine Zeitschrift aus der Box
  • und ein AB aus dem Ordner nehmen
2. AB bearbeiten
  • einen der vorgeschlagenen Artikel lesen das zugehörige AB bearbeiten
  • ihren Namen und den ihres Lateinlehrers (bitte kontrollieren!) auf das fertig bearbeitete Blatt setzen und es dem Vertretungslehrer geben, der es bitte dem genannten Lateinlehrer ins Fach legt zur Korrektur
  • wenn sie nicht fertig geworden sind, das Blatt behalten und in der nächsten Vertretungsstunde weiter bearbeiten
3. Material aufräumen
  • am Ende der Stunde die Zeitschriften sorgsam in die Box zurücklegen und diese wieder in die Koje bringen

Anmerkung/Information

  • Der Lateinlehrer gibt das AB korrigiert an den Schüler zurück vermerkt die (Art der) Bearbeitung.
  • Der Schüler heftet das korrigierte Blatt in seinem Schnellhefter ab und hakt den bearbeiteten Artikel vorne auf dem Deckblatt ab.

Spanisch: „Lectura Española“

Ansprechpartnerin: I. Pepe

Standort: die dem Klassenzimmer am nächsten gelegene Koje

  • Inhalt der der Kiste: Lektüren, persönlicher Schnellhefter eines jeden Schülers sowie ein gelber und ein weißer Hefter.
  • Im gelben Schnellhefter finden sich Aufgaben zu einigen Lektüren, die aus den Büchern herauskopiert wurden.
    • Die Schüler, die diese Lektüre lesen, können sich ein Geheft herausnehmen und darauf jeweils die Aufgaben bearbeiten.
    • Liegen keine Kopien vor, dann sind in der Lektüre nur Fragen, die auf einem extra Blatt beantwortet werden müssen.
  • Im weißen Schnellhefter ist ein Blatt, auf dem sich die betreffende Vertretungslehrkraft bitte einträgt.
    • Auf einem weiteren Blatt ist vermerkt, welcher Schüler welches Heft „ausgeliehen“ hat.
    • Rückgabe und Neuausleihe sind ebenfalls zu vermerken.
    • In diesem Hefter befinden sich außerdem die Lösungen zu allen Lektüren. Sie sollen im Schnellhefter bleiben.
    • Wer seine Lösungen vergleichen will, kann sich den ganzen Schnellhefter kurz ausleihen.
  • Wichtig: Es dürfen keine Lektüren mit nach Hause genommen werden!! Jeder Schüler legt seine Lektüre und seinen persönlichen Schnellhefter am Ende der Stunde in die Kiste. Die Gesamtanzahl am besten überprüfen lassen. Die Klassensprecher –oder auch zwei andere Schüler – sind dafür verantwortlich, dass alles funktioniert.

Französisch: Entraînement

Ansprechpartner: S. Gundel, M. Schneider

Standort: Koje im 230-er Trakt

  • Den SchülerInnen steht eine Kiste mit Arbeitsmaterial zur Verfügung.
  • Die Schüler selbst legen einen Klarsichthefter mit leeren Blättern an.
  • In der jeweiligen Vertretungsstunde sollen die SchülerInnen die Wahl haben zwischen
    • der Lektüre eines französischsprachigen Buches, zu dem dann auch Fragen/Übungen aus dem Aufgabenteil bearbeitet werden müssen
      oder
    • der Bearbeitung bzw. Aufarbeitung wichtiger Grammatikkapitel aus den Vorjahren anhand des Stark Trainingsbuches. Die Übungen dürfen NICHT im Buch sondern nur auf Blättern in den Übungsheftern bearbeitet werden.
  • In den Schnellheftern der SchülerInnen soll mit Datum vermerkt werden, woran sie gearbeitet haben.
  • Die Aufsicht führende Lehrkraft dokumentiert die Vertretungsstunde sowie etwaige Vorkommnisse (Klasse und Datum, besondere Störungen, auffällige Schüler etc.) auf der in der Kiste befindlichen Liste.
  • Bitte melden Sie der Französischlehrkraft zurück, sollte eine Klasse nicht ordentlich arbeiten.