Seite wählen

Anleitungen zum Vertretungskonzept in Jgst. 7

Deutsch: „Deutsch 7“

Ansprechpartnerin: Dr. A. Stemmer-Rathenberg

Standort: Koje gegenüber 151

  • Es stehen zwei Boxen mit je 30 Schülerheften (blaue Bindung) und 15 Lösungsheften (rote Bindung) in der Koje.
  • Jeder Schüler hat einen Schnellhefter mit mehreren Blättern, der im Klassenzimmer bleibt.
  • Die Deutschlehrer der 7. Klassen haben an die Schüler das Blatt ausgeteilt, auf dem die erledigten Seiten/Aufgaben abgehakt werden.
  • !!Die Schüler dürfen nicht in die Hefte hineinschreiben, sondern müssen den o.g. Schnellhefter verwenden, da für alle Klassen nur zwei Sätze zur Verfügung stehen!!
  • Die Schüler üben die Aufgaben, die ihnen wichtig erscheinen. 
  • Gegen Ende der Stunde holen sie sich ein Lösungsheft, korrigieren die Aufgaben und markieren die Seiten auf ihrem individuellen Blatt als bearbeitet.

2. Fremdsprache

Französisch: „F-Lektüre“

Ansprechpartnerin: M. Schneider

Standort: Koje gegenüber 151

  • Kiste mit den Lektüren aus der Koje im 1. Stock ( auf der gegenüberliegenden Seite der Medienkoje) gemeinsam mit den dafür verantwortlichen Schülern holen
  • Im Klassenzimmer die Ordner mit der darin enthaltenen Lektüre an die Schüler austeilen.
  • Lesen bzw. die in den Lektüren enthaltenen Arbeitsaufträge bearbeiten lassen
  • Um eine ruhige Arbeitsatmosphäre zu erreichen, arbeiten die Schüler individuell; bei Wortschatzproblemen nicht die Mitschüler stören, sondern in dem in der Kiste vorhandenen Wörterbuch nachschlagen.
  • Im zweiten Schulhalbjahr können Jugendzeitschriften an die Schülerinnen und Schüler ausgeteilt werden, die nachweisen können, dass sie mindestens eine Lektüre vollständig gelesen haben.
  • Zusätzlich befindet sich Übungsmaterial zur Vorbereitung auf Schulaufgaben in der Kiste, das an die Schüler ausgegeben werden kann, wenn sie danach fragen.
  • Die Aufsicht führende Lehrkraft trägt auf der entsprechenden Liste das Datum ein, zeichnet für eventuelle Rückfragen ab und vermerkt auch „besonderes Arbeitsverhalten“ einzelner Schüler/Innen
  • 5 Minuten vor Ende der Stunde die Ordner wieder einsammeln und die Kiste unbedingt in die Koje zurückbringen lassen; darauf achten, dass wirklich alle ihre Ordner mit der Lektüre wieder abgeben
  • Eine Ausleihe nach Hause ist nicht möglich, da sonst das Material für die nächste Vertretungsstunde fehlt.

 

Latein: „Repetitio“

Ansprechpartnerin: F. Baumgartner

Standort: Koje gegenüber 151

  • In jeder Klasse gibt es zwei ernannte „Spezialisten“. Der Vertretungslehrer sperrt die Koje auf. Die Spezialisten der Klasse holen dort zwei blaue Boxen mit unterschiedlichen Lektionen.
  • Jeder Schüler hat im Klassenzimmer ein „Repetitio-Heft“ im Glasschrank.
  • Falls die Klasse nicht im Klassenzimmer Vertretung hat, holt ein Schüler dort diese Hefte.
  • Jeder Schüler holt sich von den Boxen eine Lektion und arbeitet alleine am Wortschatz und an den Aufgaben.
  • Der Schüler holt sich vom Lehrer die Lösung. Diese liegen im letzten Fach der Box.
  • In den Boxen liegen vorne „Vertretungsblätter“. Bitte Datum und Name des Vertretungslehrers eintragen und – falls nötig – besondere Vorkommnisse.

5 Minuten vor Schluss der Vertretungsstunde die Lektionen einräumen lassen; Repetitio-Heft in den Glasschrank und den Spezialisten Koje wieder aufsperren.